Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.092.150 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Bilder: Katastrophales Glatteis hier und deren Auswirkungen auf die Pflanzen

Nachricht von Robert Z7b

Hallo Leute!
Hier im äußersten Osten Österreichs ist die kalte Luft viel hartnäckiger als vorhergesagt.
Schon gestern in der Früh gab es starkes Glatteis. Am Nachmittag gab es dann 3-4 Plusgrade und alles taute wieder weg.
Am Abend wurde es dann erneut leicht frostig.
In Wien hingegen ist davon nichts zu bemerken, dort hat der Wind durchgegriffen und die kalte Luft ausgeräumt. Es ist dort schon gestern wesentlich wärmer gewesen. Ich hoffe, dass das heute Nachmittag hier auch wieder geschieht, denn so ein schlimmes Glatteis wie heute hatten wir schon lange Zeit nicht mehr. Überall ist eine 0,5 - 1 cm dicke Eisschicht auf den Pflanzen und die großen Bäume rundherum kracken verdächtig.
Normalerweise räumt der milde Wind nach dem Glatteis die kalte Luft gleich aus. Aber diesmal ist die kalte Luft sehr hartnäckig. Das ergibt Photos, wie man sie hier nur selten machen kann.
Diese Bilder will ich Euch auf keine Fall vorenthalten. Zum Glück regnet es bei uns nur selten ergiebig. Wäre dieser Regen auch noch stark, dann würden sicherlich große Bäume sofort zu brechen beginnen. Der Bambus ist in dieser Richtung ja fast unverwüstlich.
Das sind die Nachteile des pannonischen Klimas. So ein Glatteis wird es vermutlich im Rheinland nie geben.
Lufttemperatur heute Nacht war -1°C, jetzt immer noch 0°C. Aber wie heißt's: Nur die Harten kommen durch.

Hier nun die Bilder:

6 m hoher P.vivax "Aureocaulis" + Inversa biegen sich bis zum Boden. Zum Glück richtet sich jeder Bambus nach dem Auftauen gleich wieder auf.

Phormium tenax, muss einiges mitmachen in diesem Winter. Hoffentlich macht er's noch mit :-).

Yucca rostrata:

Solche Gelegenheiten muss man für Photos nützen.
Kommt nicht so oft vor in dieser Art.

lg, Robert


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten