Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.213.329 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

relativierender Zwischenbericht #AM

Nachricht von Wolfgang(Stade)

Hallo Jürgen,

Freut mich zu sehen, dass es deinen Exoten noch so gut geht.
Interessant finde ich das gute Abschneiden von Dasylirion wheeleri! Bei uns kann man die wahrscheinlich vergessen, dürfte zu feucht sein. Rosmarin hat auch keine Schwierigkeiten bei uns, völlig unbeeindruckt.
Nur im Winter 02/03 hatte es den bei mir fast völlig erledigt.
Was mich etwas wundert, dass Du dir Sorgen um das Pampasgras machst,??, seit über 10 Jahren habe ich bei uns hier oben- nicht bei mir im Garten- keine Ausfälle beobachtet! Empfindlich?

Obwohl man die Strenge des Winters in Norddeutschland nicht mit dem in Deiner Region vergleichen kann, etwas Wirkung hat er doch schon gezeigt.

Pittosporum tobira, vor einer Woche noch tadellos, zeigt heute doch Spuren:

Keine richtige Testpflanze zum Ablesen der Härte des Winters ist dieser kleine Sämling von Acacia dealbata. Ob dieser Sämling durchkommt? Die Bläter sind zwar noch grün, aber gerollt, nur die Triebspitze ist schon erfroren. Schutz war etwas Laub und Schutz mit einem Eimer in den -12° Nächten.
Hier ist der erste definitive Abgang dieses Winters. Die kleine Chamaerops hum., im Sommer ausgepflanzt, hat die Segel gestrichen, den Mitteltrieb konnte ich bereits gestern leicht entfernen. Schutz - keiner. Zur Verteidigung ist zu sagen ,dass diese Chamaerops schon letzetn Winter im Topf Speerverlust hatte, also geschwächt war.

Zufrieden bin ich dagegen mit der Chamaerops hum., die schon letzten Winter ausgepflanzt ohne Schäden überstanden hat. Sieht einwandfrei aus.
Schutz - Laubschütte und Reisstrohmatte während der kältesten Nächte.

Zuletzt die 5-jährige Trachycarpus fortunei, welche letzten Spätwinter alle Blätter verloren hatte und doch wieder austrieb.
Schutz- vollständig mit Laub zugeschüttet, jetzt leicht befreit, sieht sie noch passabel aus und könnte gefestigt ins Frühjahr starten.

Alle Bambusse sind ok, selbst der empfindliche Phyllostachys edulis (Moso)- Schutz Laub und Tannenreisig- kann sich noch sehen lassen.

Langsam hoffe ich, dass die kältesten Perioden vorbei sind, nächste Woche leichte Milderung, aber vorbei ist er noch nicht der Winter, man denke nur an Ende Februar/Anfang März zurück, wo es hier oben noch mal reingehauen hat.

Noch in Bastmatte verpackt sind die Myrte und die Cordyline australis. Was an Blättern von der Cordy oben rausschaut sieht bestens aus, bei der Myrte lasse ich mich überraschen.

Viele Grüße
Wolfgang



Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten