Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.199.523 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Weiter geht es mit Andalusien 1.2 - Atlantik - Im Blütenrausch #AM

Nachricht von Thomas, Hamburg

In Andalusien gibt es aber nicht nur Zwergpalmenwälder!
Unseren ersten Bodenkontakt nach Hamburgo hatten wir in Jerez de la Frontera, von wo Miss Sophie und James seit vielen Jahrzehnten ihren "very dry sherry" beziehen.
Hier ein paar Bilder:

Jaccaranda mimosifolia war in Jerez, besonders später in Sevilla, sehr prägend, und verzauberte mit diesem irren Lila.

Natürlich gibt es da auch Hanfpalmen:


Allegemein zu den Palmen, die mir in Andalusien zu Gesicht kamen: Es herrscht "Phoeningtoniagrus"-Trikultur vor, garniert mit Trachys, zu denen die Andalusier ein seltsames Verhältnis haben: sind recht beliebt, sehen aber dort meist nicht doll aus (allerdings gibt es dafür auch im Winter keine Probleme). Chamaerops (die dort viel schöner wachsen als Trachys) werden wohl eher als Unkraut angesehen. Dort wäre bei den Palmen sicher viel mehr möglich. Aber OK, bei unseren Straßenbäumen wird ja auch meist das genommen, was robust und preiswert ist.

Es ist sehr empfehlenswert, Andalusien im Mai zu bereisen! Besonders am Atlantik blüht es dann zum sattsehen. Ein ständiger Wechsel von Blütenteppichen am Wegesrand, in allen Farben, Schattierungen und Duftnoten. Das läßt sich nur schwer in Bilder fassen.



Aber am Atlantik gab es noch me[h|e]r zu sehen!


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten