Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.213.394 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Brahea armata abgedeckt #AM

Nachricht von Wolfgang(Stade)

Hallo zusammen,
Heute war es soweit, habe das Regendach abmontiert:

Eine Dachlawine hatte die extrem stabile Folie-o,1 mm dick- glatt durchschlagen, obwohl obendrauf noch doppelt gelegte Noppenfolie gelegen hat!!
Ansonsten wäre die Brahea platt gewesen.

Im Schutz war die Tiefsttemperatur -11° gewesen, gemessen direkt am Kellerfenster, wärmer war es der Pflanze somit nicht gewesen.

Insgesamt hatte ich in 2 Nächten mit einer 60 W-Lampe beheizt, die Pflanze war mehrfach Dauerfrost ausgesetzt, teilweise bis -8°.

Nach meinem Eindruck hat sie überlebt:
2 Fotos auch von heute:

oder wie ist euer Eindruck?

Ich denke, den angesagten Regen bei relativ milden Temperaturen kann sie jetzt auch mal wieder gebrauchen, da sie seit Mitte November trocken gestanden hat, wenn man von etwas Flugschnee, der in den Schutz geweht ist, absieht.

Auch wenn sie nicht durchkommen sollte, eine weitere etwas größere Brahea armata pflanze ich dieses Frühjahr noch aus.

@ Helmut: Wie Du auch bin ich der Meinung, dass Brahea- trocken gehalten- mehr aushält als vermutet, selbst kleinste Exemplare.

Viele Grüße
Wolfgang

PS: Meine Srauchmalve (Lavatera thuringiaca) ist von einer Dachlawine auch ziemlich platt gemacht worden, 3 cm dicker Stamm wunderbar angebrochen.
Aber bei der ist das kein Drama, kann man völlig zurückscnneiden und wächst wieder zügig.


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten