Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.209.302 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Damit die Kamera nicht einrostet #AM

Nachricht von Thomas, Hamburg

Meine selbstgezogene Acacia dealbata (jetzt ca. 1,8m) bleibt so lange wie möglich draußen, sie kommt mit dem Kunstlicht nicht gut zu recht.

Die Nadelpalme scheint auch jetzt noch langsam zu wachsen, besonders an den Seitenstämmen.

An meiner roten Cordyline zeigt sich der erste Seitentrieb

Vielleicht ein takil? "L2", Saat aus Beccaris Garten in Florenz.

Noch ein Kandidat: etwas schwach auf der Brust, aber "den kriegen wir schon durch", "L10", auch aus Florenz.

Immer wieder erstaunlich,was die Phoenix so in den Boden treibt (das meiste war schon in der Tonne)

Seit der Frostnacht am 3.11. (die ganze Nacht -2..-3°C) stagnieren die Blüten der Fatsia, obwohl es zwischenzeitlich so mild war. Habe ich schon mal erlebt, irgendwie haben sie dann einen Knacks.

Kein Exot, aber trotzdem schön und sie blühen immer noch fleißig.

Mein Stehaufmännchen, Eucalyptus gunnii ("Gummi") "blue hardy", den ich im Sommer gestutz habe, um ihn zu buschigerem Wuchs zu veranlassen. Hat aber nix genutzt, er fühlt sich zu höherem berufen. Schade, bei dem trüben Wetter kommt die tolle Farbe nicht zur Geltung.

Nicht nur Acer, auch Mandelbäume (Mitte rechts) haben manchmal ein tolles Rot im Herbst. Aufnahme von vor ein paar Tagen, war leider schon zu dunkel, inzwischen sind sie entlaubt.

Meine "Hundsheimer Berge", das NSG Höltigbaum, in wenigen Minuten mit dem Rad erreichbar, abwechslungsreiche Landschaft (mit dem Stellmoorer Tunneltal), Biotop für seltenen Pflanzen.
Friedliche "winterharte" Galloway-Rinder halten hier den Bewuchs kurz. Hamburg hat an allen Ecken und Enden etwas zu bieten :-)



Viele Grüße,

Thomas


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten