Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.221.911 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Re: Andalusien 2.2.2 Sevilla - Im Park nebenan #2

Nachricht von Thomas, Hamburg

Hand aufs Herz, wer hätte nicht gern eine solche Wandelröschenhecke in seinem Garten?!

Ich vergesse immer, wie das Gehölz im Vordergrund heißt. Kann mir jemand helfen?


Der Überlebenskampf ums Licht - diese Phoenix hat ihn verloren. Man sieht an dem verjüngten Stamm und der vergeilten Krone, daß es mit ihr bergab geht.

Aber ich habe doch gestaunt, daß sonnenhungrige Pflanzen wie Phoenix und Citrus auch an schattigen Plätzen oft relativ gut aussahen und (Citrus) sogar fruchteten. Die Sonne ist dort dermaßen intensiv, daß es auch in den unteren Etagen noch reicht.


Die Spitze einer sehr hohen Magnolia grandiflora, die stark zurückgesägt wurde. Offenbar sind die hart im Nehmen.

Eine auffällige Phoenix mit sehr vielen (aber auch vielen braunen) Blättern

Ich rätsele, ob das die Rückseite der vorigen Phoenix war. Es ist das nächste Bild in Folge. Diese Phoenix hat fünf aktive Vegetationszentren, und einige abgestorbene. Man hat sie abgestützt und extra einen Erker in den schmiedeiseren Zaun gebaut.


Überall üppige Citrusbäume

Die Früchte scheinen wohl nicht zu schmecken, sie werden achtlos liegengelassen. Vielleicht sind es, wie Robert/Wien schrieb, Pomeranzen.

Das Geheimnis der opulenten Vegetation in einer knochentrockenen Gegend: zahllose Bewässerungsschläuche.


Ob es diese wilde Washi bis nach oben schafft?

Man sagt, wo viel Licht ist, ist auch Schatten. Viel Licht gibt es in Sevilla. Und der Schatten kann sehr reizvoll sein!

Im Hintergrund locken die "langen Kerls" der Gärten des Real Alcázar. Aber die sind ja erst im übernächsten Kapitel dran.


Nächste Folge: Sevilla - der Parque de Maria Luisa


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten