Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.223.634 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Trachycarpus - Wachstumsunterschiede #AM

Nachricht von Norbert, Rheinstetten

auch wenn ich mich so gut wie nie zum Thema Trachycarpus äußere (tun ja genug andere!), heißt das nicht, das es diese bei mir im Garten nicht gibt.
Die linke Pflanze setzte ich im Frühjahr 1997 als Ersatz für eine infolge des kalten Winters verlustig gegangene T. fortunei an gleicher Stelle. Die Pflanze mit damals 90 cm Stamm habe ich als dickste unter Hunderten frisch importierter ausgesucht. Aber die Pflanze (wahrscheinlich in Spanien frisch rausgehackt) machte 3 Jahre keinen mm und strieb dann im 4. Jahr durch als wäre nichts gewesen.
Die linke Pflanze, als T. takil erworben, Jungpflanze mit den ersten geteilten Blättern kam erst Jahre später dazu. Die ersten Jahre kroch sie erstmal - wie es bei dieser Varietät üblich ist - horizontal über den Boden, aber dann in die Senkrechte übergegangen, geht sie los wie eine Rakete. Jetzt ist in etwa der Gleichstand erreicht was die Gesamthöhe betrifft.

Mir ist natürlich bewusst, dass diese Beobachtung Wasser auf die Mühlen derer ist, die sich auf eine bestimmte kleine und ideale Auspflanzgröße eingeschossen haben. Diese muss ich aber enttäuschen: meine Pflanze war der "Ausreißer". Ich hatte mindestens 10 weitere für andere Gärten in gleicher Größe gekauft und die sind alle inzwischen mindestens doppelt so groß.

Viele Grüße Norbert


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten