Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.176.091 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

ostwärts Teil II #AM

Nachricht von Wolfgang(Stade)

Vor dem berühmten Carlton:
/*Phoenix sylvestris*/

stellvertretend für unzählige cycas revoluta:

Bei der Betimmung von Palmen wenn ich davor stehe, muss ich zugeben, nur eine geringe Anzahl von Arten sicher bestimmen zu können.
Bei den Fiederpalmen wären das Phoenix can.,Ph. dactylifera, Ph. roebelenii, Butia capitata, Jubaea chilensis, Syagrus romanzoffiana evtl. noch Archontophoenix alexandrae. oder cunn., dann wird es unsicher.
Bei den Fächerpalmen sieht es eher noch schlechter aus:
sicher geht: Tachycarpus fortunei, Tr. wagnerianus, Chamaerops hum., Brahea armata, Washingtonia, wenn sie klein sind, Trithrinax campestris, danach wird es unsicher, vor allem wenn die Palmen bereits sehr groß sind.
Um welche handelt es sich bei diesen?

sind es Washingtonia, Sabal oder Livistonien?
hier eine nette Formation mit Butia capitata an der Spitze:

hier Brahea armata, nicht an der Croisette sondern in einer Nebenstraße. Von dieser habe ich letzten Herbst Samen sammeln können, im Hochspringen kam ich gerade noch ran. Diesen Herbst hingen die "Trauben" zu hoch.

Grüße Wolfgang



Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten