Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.199.602 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Re: Tipps zu Lichterschläuche und andere Heizungen

Nachricht von Ralf (Ulm)

Hallo Uwe,

priniziell hast Du natürlich recht, auch ist es besser mit Primärenergie zu heizen.

Das schöne an Strom ist halt, daß man gut regeln kann. Bei irgendwelchem offenen Feuer in einem provisorischen Winterschutzverschlag (wie den meinen) und dann noch kräftig Wind, hab' ich einen höllen Respekt davor, daß das Ding mal Feuer fängt. Strom ist natürlich auch nicht 100 %ig sicher, aber ich habe ein besseres Gefühl dabei.

Ein gute und auch ungefährliche Alternative, allerdings nicht so bequem, ist übrigends ein Kanister mit warmem Wasser abends in den Winterschutz stellen. Der gibt dann seine Wärme die Nacht über an die Pflanze ab. Falls das Wasser friert, wird noch mal eine Menge latente Wärme frei. Hat bei mir gut funktioniert; ist allerdings nur für kleinere Verschläge praktikabel.


Gruß
Ralf

--Previous Message--
: Hallo
: Ich persöhnlich finde die meisten
: elektrischen Lösungen für zu teuer und
: umständlich.
: Sofern ein Dach drüber ist reichen teilweise
: schon normale Lichterketten
: für 1,99 Euro und 20 Birnchen je 1 Watt-
: diese gleichmäßig um die Pflanze gehängt
: erzeugen ein günstiges KLeinklima und
: verbrauchen relativ wenig Strom- allerdings
: nur für trockene Plätze.
: Ansonsten reichen für einige wenige Frost
: oder Eistage teilweise schon 1 oder 2
: Grablichter aus-diese kosten zur Zeit im 5er
: Pack nur 2,50 Euro und brennen je Stück etwa
: 72 Stunden- bringen natürlich nur bei total
: umbauten Pflanzen etwas- ansonsten verpufft
: die Wärme wieder ungenutzt.
: Alles weitere kostet nur viel Geld und wer so
: viel schützen muss, sollte sich fragen ob der
: Aufwand eine dauerhafte Kultivierung im
: Freien überhaupt rechtfertigt.
: Wie gesagt das ist meine Meinung- man könnte
: theoretisch mit Riesenaufwand auch
: Kokospalmen draussen überwintern- aber wozu?-
: wer will schon nur noch für seine Pflanzen
: arbeiten...
: Grüße
: Uwe
: --Previous Message--
: Hallo zusammen,
: da jetzt sicher bald wieder Fragen zu
: Lichterschläuchen u.ä. Heizungen kommen, habe
: ich mal kurz meine Erfahrungen dazu
: zusammengeschrieben: : Man kann 230 V
: Lichterschläuche (Birnchen in
: Plastikschlauch) verwenden die jetzt gerade
: überall auf Baumärkten etc. angeboten werden
: für 10 €. Sind 9 m lang und haben 150 W. Das
: erscheint viel, man kann sie aber auch
: kürzen/teilen (da gibt es z.B. bei
: Hagebaumarkt ein Kit dazu). Kombiniert mit
: einem Thermostaten (von ELV für ca. 30-40 €;
: gutes Gerät, ich hab' 2 davon) ist allerdings
: der Verbrauch nicht so hoch. Die
: Lichterschläuche sind für außen zugelassen
: und voll verschweißt.
: Lichterketten mit kleinen Birnchen
: verbrauchen zwar weniger, meine Erfahrung ist
: allerdings, daß sie nicht sonderlich robust
: sind und defekte Birnchen austauschen ist
: eine Fummelei (es dauert auch ewig bis man
: raus kriegt, welches Birnchen defekt ist, es
: sind immer 10 Birnchen in Serie geschaltet,
: wenn eins defekt ist, fällt immer gleich der
: 10er Strang aus).
: Ideal wäre natürlich ein Heizdraht der fertig
: konfektioniert mit 12 V Trafo ist. Gibt es
: auch, von ELV glaube ich, ist aber zu teuer
: (40 €?).
: Gruß
: Ralf
:
: :
:


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten