Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


19.973.828 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Zwei extreme Raritäten: Ein Weißdorn und ein Enziangewächs

Nachricht von Heinrich 7b

#AM

Hallo,

als stiller Genießer weide ich mich an der Bilderflut, die hier im Forum über den Bildschirm brandet. Viele Bilder sind so meisterhaft, dass man sich in ein Fotoforum versetzt fühlt.

Da möchte ich nicht mithalten und zeige hier nur einmal zwei extreme Seltenheiten, die vielleicht niemand sonst aus der Forumsgemeinde im Garten hat.

Zunächst /*Crataegus uniflora*/ aus Nordamerika, ein Weißdorn, der keine Rispen, sondern Einzelblüten präsentiert. Dadurch bekommt der Strauch gegenüber anderen Weißdornen einen völlig anderen Charakter. Es ist einer der kleinsten der Gattung, in der Natur oft nur 1 m, eine Form in Georgina nur 30 cm hoch. Bei mir wächst er säulenförmig, etwa 1,5 m hoch, ist sehr dornig, und seine Blätter weichen von den üblichen Weißdornen völlig ab. Später wird er gelbliche Früchte bilden.

J.B. Phipps (Hawthorns and Medlars, 2003) schreibt: „This hawthorn is usually much too scrappy to be a top-class ornamental, yet it should seriously considered for xeriscaping.” Ich hingegen finde ihn besonders schön:



In Norddeutschland (bis auf einen Rest von 100 Pflanzen in Meck-Pomm) bereits ausgestorben ist /*Swertia perennis*/, der Sumpfenzian oder Blauer Sumpfstern, ein in basenreichen Mooren wachsendes Enziangewächs. Es gibt noch einige wenige Vorkommen in Süddeutschland, besonders in den Alpen. Aber auch dort steht die Art auf den Roten Listen:



Gibt es jemanden im Forum, der ebenfalls eine der beiden hier gezeigten Arten im Garten hat?

Etliche Grüße
Heinrich


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten