Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.905.623 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Kleine Ergänzung zur hebstlichen Farbsymphonie #AM

Nachricht von Heinrich 7b

Hallo,
Bernds wochenendliche Foto-Ausbeute ist auch dieses Mal wieder besonders eindrucksvoll. Eigentlich vermessen, an dieser Farbsymphonie sich auch selbst mit zu beteiligen. Aber vielleicht machen meine wenigen Bilder Mut, es dennoch zu versuchen, wobei, von mir aus gesehen, natürlich Bernd der größte Lorbeer gebührt, auch andere wie unter anderem Norbert und Ute & Leo machen sich am Gipfelkreuz des Foto-Parnasses zu schaffen, während unsereiner nur ein unteres Sennhüttchen erreicht.

Genug der Vorrede: /*Acer palmatum-‚Shin Deshojo’*/ färbt sich hierorts nach Leibeskräften (die Bestimmung der Sorte erfolgte von Bernd, der die Pflanze hier leibhaftig beäugte):



Noch ein wenig näher:



/*Acer-palmatum-‚Sangokaku’*/ hüllt sich in Gelb. Sein Laub verdeckt noch seine korallenroten Äste („Korallenrinden-Ahorn“), die im Winterhalbjahr ihre eigene Leuchtkraft entwickeln:



Gelb sind auch die Früchte von /*Ilex aquifolium ‘Bacciflava’*/:



Um so roter erscheinen die Früchte von /*Euonymus europaeus ‘Red Cascade’*/:

Euonymus-europaeus-Red-Cascade


Knapp 3 m hat hier der Erdbeerbaum /*Arbutus-unedo*/ erreicht, und zwar in der Normalform (var. unedo). Steht hier schon seit etwa 20 Jahren und ist wiederholt teilweise zurückgefroren, rappelt sich aber regelmäßig wieder auf. Er blüht zur Zeit mit Volllast, aber die Früchte werden nicht mehr reif.




Sehr auffallend leuchtet /*Enkianthus campanulatus*/. Diese Art steht hier schon seit fast 30 Jahren und hat mit etwa 4 m eine ungewöhnliche Höhe erreicht.



Bunte Herbstgrüße zuhauf
Heinrich


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten