Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


20.401.439 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Zierendes und essbares Fruchtgut im herbstlichen Garten #AM

Nachricht von Heinrich 7b

Hallo,
die herbstliche Farb-Olympiade im Garten sind noch nicht vorbei, wie man das gerade wieder bei Bernd mit Bewunderung sehen kann. Ich zeige hier einmal seltenere Früchte.

Zunächst /*Aronia x prunifolia*/, überreichlich mit Früchten besetzt, wobei ich mich wundere, dass in diesem Jahr nicht längst alles in Amselmasse und –energie umgesetzt ist.



Gar selten ist /*Aronia arbutifolia*/ mit roten Früchten:



Noch seltener ist die „Süße Mispel“ (/*Mespilus germanica*/ ‚Kurpfalz’). Von dieser Sorte wird gelegentlich geraunt, aber sie ist so selten, dass sie nahezu den Status eines Gerüchts hat. Ihr besonderes Merkmal ist das Fehlen von Gerbstoffen, die bei der normalen Mispel beim Verzehr angeblich die Haut bis hinter die Ohren zusammenziehen sollen. Diese DIN-Norm-Mispel kann nur nach Frosteinwirkung gegessen werden, dann allerdings ist das Fleisch teigig-matschig. Bei der Süßmispel hingegen ist es schon jetzt apfelartig und schmeckt auch so. Ich habe bis zum Anschlag gegoogelt, bis ich im Frühjahr ein letztes Exemplar erwerben konnte, das nunmehr trotz seiner Jugend bereits freudig mit Früchten aufwartet: Erst beim Makrofoto sehe ich, dass die Früchte etwas behaart sind. Das fiel vorher nicht auf.



Schönes Wochenende und einen leuchtend-frohen November wünschend
Heinrich


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten