Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.079.943 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Kiwi zäher als ich dachte

Nachricht von Rolf

Hallo zusammen,
auf meiner Terrasse habe ich vor 12 Jahren an einer 50cm dicken Sandsteinmauerwand in einem Holzkasten eine weibliche und eine männliche Kiwi ausgepflanzt.Die Pflanzen wuchsen mehr schlecht als recht,was darauf zurückzuführen war,dass der Boden betoniert ist und somit das Wurzelwachstum begrenzt war.Obwohl in den letzten Jahren die weibliche Kiwi immer besser wuchs,hatte ich nur einmal Früchte und ich war es dann Leid,nachdem mir zweimal die männliche Kiwi eingegangen ist.Also habe ich in diesem Frühjahr den Kasten samt Kiwi entfernt.Da fiel mir auf,dass die Wurzeln an 2 Stellen im Mauerwerk verschwanden.Aus den abgeschnitten Wurzelenden tropfte noch wochenlang Wasser heraus.Das hätte ich nie gedacht,dass sich die Kiwi durch das 50cm dicke Mauerwerk bohrt.Hinter der Mauer beginnt erst in 2,5m Tiefe der Erdboden und unter der betonierten Terrasse befindet sich noch das Fundament eines alten Pferdestalles.Auch bestehen die Mauerfugen aus Kalkmörtel.Um so größer war mein Estaunen als ich jetzt einen grünen Neutrieb an der abgeschnitten Wurzel sah.Jetzt werde ich sie wachsen lassen und ihr sozusagen das Gnadenbrot geben(Unten ein Bild u. li. unten der 2. Trieb).
Gruß Rolf



Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten