Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


9.705.917 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Re: Frankfurt... "Mittelmeer-Zypresse"- so was ähnliches (aber doch kleiner) gibts auch in Carnuntum

Nachricht von Karl Z7b

--Previous Message--
: Hi Lutz,
: klasse Bilder wieder einmal von Dir! und auch
: kalsse Zypresse in Frankfurt, aber ich würde
: die Höhe mit ca. 10-12m veranschlagen!
: Jedenfalls mehr als meine einjährigen
: Sämlinge, die erst ca, 15cm hoch sind, hier
: zusammen mit Quercus Ilex, Albizzia j. und
: Passiflora cerulea
:
: http://de.geocities.com/joergilienchen/PICT0028.JPG
: Viele Grüsse,Jörg
: --Previous Message--
: Hallo Exotenfreunde,
: es gibt sie auch bei uns in der BRD immer
: wieder mal - die wirklich schlanken,
: säulenartigen, wie Schornsteine dastehende
: Mittelmeer-Zypressen 'Cupressus
: sempervirens'.
: So ein Top-Exenplar entdeckte ich heute in
: der Gustav-Freytag-Straße 44, in Frankfurt am
: Main, im Stadtteil Ginnheim.
: Leider konnte ich trotz intensivem
: recherchieren kein Alter und die Herkunft von
: der Zypresse in Erfahrung bringen (es
: interessierte niemanden sonderlich).
: Die Höhe liegt aber bei gut 20 m (!!!). Ich
: vermute das jenes Gehölz seit mindestens 30
: Jahren dort gedeiht. Ich konnte keine
: Schnittstellen im Geäst feststellen, so
: vermute ich, dass die Zypresse ohne
: Formschnitt so schlank emporwuchs. Diese
: Konifere ist
: "Stecklingsschnittverdächtig"
: (!!!).
: Es könnte die höchste, schlankste und älteste
: Zypresse im Rhein-Main-Gebiet sein!?
:
:
: :
:
Hallo Jörg!
Also, ich würde mal sagen, dass das Haus schon gut im Bereich von 12m, wenn nicht 15 liegt, ist ja doch eine ganz ansehnliche "Hütte" und die Zypresse hat schon 20m. Das Alter ist schwer gestzustellen, denn das Wachstum hängt u.a. auch vom Boden ab, von der Bewässerung uv.m., da kann man sich leicht verschätzen.
Robert Z7b und ich haben heute übrigens auch Photos von (aus Samen gezogenen ?!!) gut 30 Jahren (gechätzt) und bis ca. 10m hohen Zypressen mit einem Stammdurchmesser von ca. 40cm gemacht, nachdem uns eine kleine Radtour durch die Felsensteppen und die Flaumeichenwälder des Spitzerberges und sogar durchs "Ausland" (Edelstal im schönen Burgenlande ) bis nach Berg, dem östlichsten Vorposten von Carnuntum nahe der slowakischen Grenze geführt hat.
Die Zypressen dort im Ortsteil "Unterschilling" kenne ich seit einigen Jahren, nur Robert kannte sie noch nicht, doch als er sie gesehen hat, war er doch verwundert, was es hier alles gibt. Leider sind nur mehr 3 von ursprünglich 6 Zypressen übrig, denn 3 sehr schöne sind einem Bildstock gewichen, eigentlich schade drum, aber was will man machen.
Hätt ich von der Aktion gewusst, hätte ich vorgeschlagen, sie auszugraben und gegebenenfalls in den Besitz meiner glorreichen Herrlichkeit übergehen zu lassen, wenn man sie doch so gering schätzt, dass man sie für so ein komisches Marterl, dass auch 2m daneben hätte stehen können!!! zu opfern gedenkt, na ja.
Ein älterer Mann, der vorbeigefahren ist, und uns zwei Wahnsinnigen in der Mittagshitze die Dinger fotografieren sah, meinte übrigens, dass die - Zitat "Thujen" - schon ewig hier wüchsen. -----
Na ja, aber genug der vielen Worte, jetzt muss ich mal was essen, denn so Radtouren machen hungrig , Der Robert wird vielleicht eh noch mehr berichten und u.U. auch mal ein Photo reinstellen, denke ich mal.
Lg aus dem sonnigen und heißen Carnuntum - Land der Sonne (Tschuldigung an die Burgenländer, aber ich klau mir jetzt mal sozusagen grenzübergreifend euren Werbeslogan )


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten