Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.092.146 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Eine der "Ausnahmetrachies"... seit 15 Jahren ohne jeglichen Winterschutz überdauernd (!!!), BILD 1

Nachricht von Lutz - Langen/Hessen - Z 7b

Hallo Trach-Fans,

leider sehr schwer aufzunehmen (ungünstige Lichtverhältnisse, fast immer irgendwie im Schatten) ist eine seit 1972 ausgepflanzte, mindestens 6 m hohe Hanfpalme 'Trachycarpus fortunei', die wie mehrere andere (die meißten werden "noch" im Winter geschützt) in Bad Godesberg bei Bonn bestens gedeihen.
Leider ganz versteckt in einem hinteren uneinsehbaren Villengarten habe ich im Jahre 2002 diese Trachy entdeckt und Kontakt mit der netten Besitzerin aufgenommen.
Es sei noch angemerkt, dass die Hanfpalme in Wirlichkeit wesentlich gewaltiger erscheint, als auf der Aufnahme zu sehen (!!!).
Es ist erstaunlich, dass diese "Mega-Hanfie" seit 15 Jahren nicht den geringsten Winterschutz erhält (auch kein Wurzelschutz). Im Januar in der kalten Sylvesternacht 1996/97 wurde es in Bonn bis -19°C kalt - auch diese Frosttemperaturen steckte jene locker weg.
Leider ragen aber einige Äste einer großen Zeder in die Krone der Palme - wenn diese frei stehen würde käme sie sehr schön zur Geltung!
Die Dame will aber demnächst ein Gartenbauunternehmen beauftragen und den Baum stutzen lassen.
Diese Hanfpalme gehört zu den Favoriten, welche ich als nahezu "deutschlandtagliches Freilandexemplar" bezeichnen würde - die hat es irgendwie gepackt (!!!) - natürlich nur in einer so begünstigten Lage wie das Rheinland am Beispiel Bonn/Bad Godesberg!
Es sei noch angemerkt, dass die Hanfpalme vor Ort wesentlich gewaltiger und höher ist, als auf dem Bild zu sehen!



Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten