Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


19.448.836 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Das heiße Knöllchen führt zum Erfolg!

Nachricht von Manfred Ffm

Hallo Wolfgang,
schön, daß auch Deine Brahea so gut wächst! Mich hat diese Methode so überzeugt, daß ich auch meine "Wildwest-Yuccas"(faxoniana, torreyi, elata, schidigera sowie Agave palmeri) vorhin in dieses glutheiße Substrat umgepflanzt habe(allerdings nicht im Freiland, sondern in Kübeln). Vorhin waren es direkt an einer Brahea-Knolle 66 Grad. Sie wachsen recht flott. Auch ich gieße momentan jeden zweiten Tag und auch ich gebe jedesmal nur die Hälfte der angegebenen Palmendünger-Konzentration.
Übrigens glaube ich mittlerweile, daß es sich bei meinen Pflanzen nicht um Braheas an sich handelt, sondern um Serenoa repens "Silver". Sie sehen genauso aus wie die in dem neuen ppp-Katalog. Sie haben nur ganz kleine Zähnchen, deswegen nennt man sie auch Sägepalmen. Aber Serenoa gehörte früher tatsächlich zur Gattung Brahea und hieß Brahea serrulata.

Gruß Manfred


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten