Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten


17.199.640 Artikelanzeigen seit dem 12.08.2005

Chronik eines angekündigten Frühlings, 2. Teil #AM

Nachricht von Thomas, Hamburg

Nachdem uns schon so oft der Frühling verkündet wurde, schauen wir doch mal, wie es in der Banlieu von Hamburg so aussieht:

Gestern:

Heute:

Mit Sahnehäubchen, die Nadelpalme

Nicht nur Tannen haben Zapfen:

Da wird aus einer Schräghecklimousine schnell ein Kombi:

Auf freiem Feld gemessen, keinesfalls in einer Schneewehe: 37cm, nicht schlecht für März.

Auf solch dickem Polster kann es nachts natürlich frostig kalt werden, wetter.com redet von -9/-11/-9°C in Folge, es kann natürlich auch 5-6° kälter (oder auch wärmer) kommen, das habe ich jetzt gelernt.
Ehrlich, dieser Nachschlag (auch der am 6.3.) hätte nicht sein müssen!
Ich hätte mir nicht träumen lassen, das ich die Regentonne noch ein zweitesmal ablassen würde, Mitte März!
Leute ich sag Euch, wenn man zu früh vom Frühling redet, schaltet der Spätwinter auf stur!

Die Wollmispel hat die Schneelast nicht verkraftet, und jetzt "einen Schlag schräg"

Platt und eingerollt, der Bambus. Hibanobambusa hat die selben Schäden wie 02/03.

Seit alters her strömen die Hamburger Kinder, bei Ski und Rodel gut, zu den wenige hochalpinen Regionen Hamburgs. Dieser gigantische Berg hier liegt direkt bei mir um die Ecke.

Ich glaube, nur der Süllberg ist noch höher.

Nur todesmutige stürzen sich diese steilen Pisten hinab!


Ich meine, dieses gewaltige Massiv könnte man prima mit Berg-Mammutbäumen bepflanzen, immer Buchen ist doch langweilig. Die Auswilderung von Trachycarpus takil böte sich auch an, der fühlt sich ja angeblich bis 2400m pudelwohl.

Sorry für die langen Ladezeiten, ich hoffe, Montag ist der Router da, aber Marsch, Marsch!

Tschüß,

Thomas


Exoten und Garten Forum               Internet Portal für winterharte Exoten